Übung 2: Der Buckel

Ausführung

Begeben Sie sich in den Vierfüßlerstand. Die Hände sind schulterbreit voneinander entfernt und die Handgelenke bilden mit den Schultergelenken eine Linie.
Die Knie ruhen unter Ihren Hüftgelenken und die Füße liegen locker auf dem Boden.

Atmen Sie nun in Ruhe durch. Machen Sie beim nächsten langsamen Einatmen ein leichtes Hohlkreuz und anschließend beim Ausatmen einen „Katzenbuckel“, beim gleichzeitigem Anspannen der Beckenbodenmuskulatur.

Wiederholen Sie diese Übung ungefähr 4-5 Mal und legen Sie danach 1 Minute Pause ein. Diesen Ablauf machen Sie insgesamt 4 Mal.

Jetzt kostenlos Pflegehilfsmittel erhalten