Pflegebedürftige Personen mit anerkanntem Pflegegrad erhalten auf Antrag Pflegehilfsmittel zum Verbrauch für die häusliche Pflege. Ihnen stehen bereits ab Pflegegrad 1 zuzahlungsfrei Pflegehilfsmittel im Wert von 60 Euro monatlich zu. Für die Beantragung sind die Pflegehilfsmittel Anlage 2 sowie Anlage 4 notwendig.

Lesen Sie, wie Sie Pflegehilfsmittel aus dem Pflegehilfsmittelkatalog (Anlage 2) richtig beantragen und den Antrag auf Kostenerstattung (Anlage 4) stellen. 

Das Wichtigste in Kürze

  • Wer zuzahlungsfreie Pflegehilfsmittel beantragen möchte, muss pflegebedürftig nach Definition des Pflegebedürftigkeitsbegriffs sein, d.h. einen Pflegegrad besitzen
  • Hilfsmittel und Pflegehilfsmittel sind nicht dasselbe und werden unterschiedlich beantragt. Für Hilfsmittel ist ein Rezept von Ärtz:innen notwendig
  • Pflegehilfsmittel sind im Pflegehilfsmittelverzeichnis vorwiegend in den Produktgruppen (PG) 50 bis 54 aufgelistet
  • Die Kostenübernahme für Pflegehilfsmittel muss bei der Pflegeversicherung beantragt werden

Wo kann man Pflegehilfsmittel beantragen?

Der Antrag auf Pflegehilfsmittel wird bei der Pflegekasse gestellt. Für den Antrag auf Kostenerstattung über 60 Euro monatlich für Pflegehilfsmittel zum Verbrauch stehen verschiedene Formulare zur Verfügung, die verwendet werden müssen.

Folgende Anlagen gibt es: 

  • Anlage 1: Höchstpreisvereinbarung zu den einzelnen Pflegehilfsmitteln
  • Anlage 2: Erklärung zum Erhalt eines Pflegehilfsmittels durch den Antragsteller
  • Anlage 3: Erklärung des Leistungserbringers, in dem Fall die Pflegekasse
  • Anlage 4: Antrag auf Kostenübernahme durch den Antragsteller

Für den Antrag bei der Pflegekasse benötigen Sie Anlage 2 sowie Anlage 4.

Welche Pflegehilfsmittel übernimmt die Pflegekasse?

Die Pflegekasse übernimmt ganz oder teilweise die Kosten für Pflegehilfsmittel. Dazu gehören unter anderem die Kosten für Pflegebetten oder Zubehör, sowie Lagerungsrollen, Waschsysteme oder andere Mittel zur Hygiene in der Pflege. Auch Hausnotrufsystem sowie Pflegehilfsmittel zum Verbrauch werden bis zu 100 Prozent erstattet.

Wie beantrage ich Pflegehilfsmittel?

Der Antrag auf Pflegehilfsmittel kann persönlich oder durch einen Dienstleister erfolgen. In der Regel wird dieser schriftlich gestellt.

Antrag auf Pflegehilfsmittel zum Verbrauch

Pflegehilfsmittel zum Verbrauch werden zuzahlungsfrei im Wert von 60 Euro zur Verfügung gestellt, sofern die pflegebedürftigen Personen einen Antrag an die zuständige Pflegekasse stellen. Betroffene haben die Möglichkeit zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel über einen Dienstleister zu beziehen und monatlich nach Hause geliefert zu bekommen oder diese selbst einzukaufen und die Rechnung im Anschluss zur Erstattung einzureichen.

Bei folgenden Dienstleistern können Pflegehilfsmittel erworben werden:

  • Qualifizierte Online Dienstleister
  • Sanitätshäuser
  • Apotheken
  • Drogerien

Welche Pflegehilfsmittel zum Verbrauch es gibt und wie Sie diese zuzahlungsfrei erhalten können, erfahren Sie in unserem umfangreichen Pflegehilfsmittel Ratgeber

Antrag auf technische Pflegehilfsmittel

Technische Pflegehilfsmittel müssen nicht ärztlich verordnet werden. Bei teureren Pflegehilfsmitteln, wie etwa einem Pflegebett, ist eine ärztliche Verordnung jedoch einzureichen. Wird die Kostenübernahme bestätigt, erhalten die Antragsteller vom zugelassenen Leistungserbringer die Pflegehilfsmittel. Meist erhalten Versicherte diese als Leihgabe. Leistungserbringer sind in der Regel z.B. Sanitätshäuser, diese rechnen direkt mit der Pflegekasse ab. Geregelt ist der Leistungsanspruch nach § 40 SGB XI.

Tipp

Wer teure technische Pflegehilfsmittel benötigt, wie Rollstühle oder Pflegebetten, sollte sich im Vorfeld bei einem Sanitätshaus beraten lassen. Diese unterstützen im Nachgang auch bei der Antragstellung.

Mehr Informationen zum Thema technische Pflegehilfsmittel erhalten Sie in unserem Ratgeber.

Pflegehilfsmittel Anlage 2 – Formular zur Auswahl der Pflegehilfsmittel

Pflegehilfsmittel Anlage 2 ist ein Formular, das bei der Pflegekasse eingereicht wird. Es beinhaltet eine Auflistung der zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmittel. Sie können hier auswählen, welche Pflegehilfsmittel Sie monatlich, im Wert von 60 Euro, erhalten möchten. Dieses Formular dient nur der Auswahl der Pflegehilfsmittel! Für die Genehmigung der Kostenübernahme wird zusätzlich das Formular „Pflegehilfsmittel Anlage 4“ benötigt.

Die Erklärung zum Erhalt eines Pflegehilfsmittels (Anlage 2) bezieht sich auf Pflegehilfsmittel zum Verbrauch gem. § 40 SGB XI. Die zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmittel sind im Pflegehilfsmittelverzeichnis erwähnt.

Der Antragsprozess beinhaltet, wie bereits erwähnt, verschiedene Komponenten, die beachtet werden müssen. Hier ein kurzer Überblick über die verschiedenen Anlagen:

  • Anlage 1: Höchstpreisvereinbarung zu den einzelnen Pflegehilfsmitteln
  • Anlage 2: Erklärung zum Erhalt eines Pflegehilfsmittels durch den Antragsteller
  • Anlage 3: Erklärung des Leistungserbringers, in dem Fall die Pflegekasse
  • Anlage 4: Antrag auf Kostenübernahme durch den Antragsteller

Gratis Pflegebox online bestellen

Mit der Pflegebox von Sanubi erhalten Sie hochwertige Pflegehilfsmittel monatlich nach Hause.

  • Zuzahlungsfrei
  • Sofortiger Versandt
  • Ohne Vertragsbindung
Kostenfreie Pflegebox bestellen
Pflegehilfsmittel box

Pflegehilfsmittel Anlage 4 – Formular zum Antrag auf Kostenerstattung

Die Pflegehilfsmittel Anlage 4 ist ein Formular, betreffend den Antrag auf Kostenerstattung bei der Pflegekasse in Höhe von 40 € für den Bezug von Pflegehilfsmitteln zum Verbrauch. Dieses Formular wird für die Kostenübernahme benötigt. Zusätzlich gibt es noch die „Pflegehilfsmittel Anlage 2“. Diese wird benötigt um die Pflegehilfsmittel auszuwählen, die Sie monatlich benötigen.

Anlage 4 zum Vertrag über die Versorgung des Versicherten

Werden Pflegebedürftige mit Pflegestufe zu Hause oder in einer Wohngemeinschaft von Angehörigen, Freunden oder ehrenamtlichen Helfern gepflegt, besteht gem. §78 Abs. 1 i. V. m. §40 SGB XI ein Anspruch auf den monatlichen Erhalt von zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmitteln. Für die kostenfreie Entgegennahme der Pflegehilfsmittel muss ein entsprechender Antrag bei der zuständigen Pflegekasse gestellt werden. Der Antrag besteht aus mehreren Teilen, die Anlagen genannt werden.

Auf der einen Seite sollten die Anlagen als Orientierungshilfe gelten (Anlage 1), auf der anderen Seiten bedürfen die Anlagen der Bearbeitung durch den Antragsteller bzw. Leistungserbringer (Anlagen 2 – 4). Anlage 4 stellt dabei den Teil des Antrags dar, der für die Erstattung der Kosten bzw. die Kostenübernahme der Pflegehilfsmittel zum Verbrauch durch die Pflegekasse regelt. Die Anlage 4 muss, neben der Pflegehilfsmittel Anlage 2, vom Antragsteller, also der Pflegebedürftigen Person bzw. dessen Angehörigen ausgefüllt und zur Pflegekasse geschickt werden.

Pflegehilfsmittel kostenfrei online beantragen

Pflegebedürftige Personen und pflegende Angehörige benötigen Pflegehilfsmittel wie Mundschutzmasken, Kittel oder Desinfektionsmittel in der Regel regelmäßig. Ersparen Sie sich die Wege zur Apotheke oder dem Sanitätshaus und bestellen Sie online hochwertige Pflegehilfsmittel zum Verbrauch.

Von qualitativen Anbietern wie Sanubi erhalten Sie mit Ihrer kostenfreien Pflegebox Pflegehilfsmittel monatlich bequem zu Ihnen nach Hause. Passen Sie Ihren Boxinhalt jederzeit einfach und schnell online oder per Telefon an und erhalten Sie Ihre Pflegemittelbox zu Ihrem Wunschtermin.

Wie beantrage ich Pflegehilfsmittel mit Sanubi?

Beantragen Sie mit Sanubi ganz einfach und schnell Ihre Pflegehilfsmittel im Wert von bis zu 60 Euro monatlich. Wählen Sie bequem online die Pflegehilfsmittel aus, die Sie erhalten möchten. Unsere Auswahl entspricht dem Formular, Anlage 2 zur Auswahl von Pflegehilfsmitteln. Wir übernehmen alle Formalitäten mit der Kasse.

Schritt 1: Sie wählen Ihre Pflegehilfsmittel aus und stellen so Ihre individuelle Pflegebox nach Ihren Bedürfnissen zusammen.

Schritt 2: Sie geben sicher und unkompliziert Ihre Daten ein und unterschreiben online den Antrag.

Schritt 3: Wir warten nicht ab, sondern senden direkt nach Bestelleingang und Bearbeitung Ihre Pflegebox zu Ihnen. Heute bestellt, morgen verschickt.

Schritt 4: Alle Formalitäten mit der Kasse übernehmen wir. Möchten Sie nicht online unterzeichnen, liegt Ihrer ersten Pflegebox ein Antrag bei, den Sie unterschrieben an uns zurücksenden können.

Fertig: Sie erhalten regelmäßig jeden Monat zu Ihrem Wunschtermin Ihre Sanubi Pflegebox mit zuzahlungsfreien Pflegehilfsmittel. Sie können Menge, Inhalt und Erhalt jederzeit anpassen.

FAQ - Häufige Fragen zum Thema "Antrag auf Pflegehilfsmittel"