Hilfsmittelkatalog

Der Hilfsmittelkatalog ist ein essenzielles Instrument, um eine umfassende und angemessene Pflege für Menschen mit Pflegebedürftigkeit zu gewährleisten. Je nach Schwere und Art eines Pflegefalles können im Hilfsmittelkatalog alle verfügbaren Hilfsmittel nachgeschlagen werden, die sowohl im Rahmen einer ambulanten Pflege, also der Pflege zu Hause, oder in der stationären Pflege, beispielsweise in einem Pflegeheim oder einem Altenheim, von der privaten Pflegeversicherung ganz oder teilweise übernommen werden. Der Hilfsmittelkatalog stellt hierbei die Variante der privaten Krankenkassen, bzw. Pflegekassen, zum Hilfsmittelverzeichnis des GKV-Spitzenverbandes der gesetzlichen Krankenkassen, bzw. Pflegekassen, dar. Sanubi erklärt Ihnen in diesem Artikel alles Wichtige zum Hilfsmittelkatalog, den Bestandteilen und dem Unterschied zum Hilfsmittelverzeichnis.

Was ist der Hilfsmittelkatalog?

Ähnlich wie das Hilfsmittelverzeichnis beruht auch der Hilfsmittelkatalog auf §139 des fünften Sozialgesetzbuches, kurz SGB V. Der Hilfsmittelkatalog ist eine gut strukturierte Auflistung aller Hilfsmittel, die im Rahmen der Pflege, egal ob Behandlungspflege oder Grundpflege, zum Einsatz kommen können. Sie werden im Hilfsmittelkatalog nicht nur aufgelistet, sondern auch kategorisiert, wobei zusätzlich noch festgelegt wird in welchem Umfang Kosten übernommen werden. Im Gegensatz zum Hilfsmittelverzeichnis haben die privaten Kassen jedoch keinen einheitlichen Pflegekatalog, dieser unterscheidet sich vielmehr je nachdem welchen Tarif und welchen Versicherer man gewählt hat. Darüber hinaus gibt es sogenannte offene Hilfsmittelkataloge und geschlossene Hilfsmittelkataloge. Der Unterschied zwischen den beiden Varianten ist, dass ein geschlossener Hilfsmittelkatalog genau festlegt welche Hilfsmittel, zu welchem Zweck und in welcher Ausführung eingesetzt werden dürfen, während ein offener Hilfsmittelkatalog mehr Handlungsspielraum lässt und zwar durch eine offene Beschreibung der jeweiligen Hilfsmittel. Ein geschlossener Hilfsmittelkatalog hingegen legt genau fest welche Produkte, von welchem Anbieter, bezogen werden können.

Heute bestellt – morgen verschickt!

Stellen Sie jetzt Ihre individuelle Sanubi-Box mit Pflegehilfsmitteln zusammen – komplett kostenlos.

Jetzt kostenlos Pflegehilfsmittel erhalten
Pflegehilfsmittel box

Die Bestandteile des Hilfsmittelkatalogs

Wie eben beschrieben wurde, gibt es keinen einheitlichen Hilfsmittelkatalog. Nichtsdestotrotz orientiert sich ein jeder Hilfsmittelkatalog, unabhängig davon welcher private Versicherer diesen erstellt hat und ob es dieser offen oder geschlossen ist, an den Produktgruppen bzw. den Hilfsmitteln, die auch im Hilfsmittelverzeichnis enthalten sind. Es gibt unter anderem folgende Produkte, die als Hilfsmittel in den Katalog aufgenommen werden können:

  • Absauggeräte
    • z. B. Sekret-Absauggeräte, Milchpumpen
  • Adaptionshilfen
    • z. B. Armunterstützungssysteme, Anziehhilfen, Ess- und Trinkhilfen, Rutschfeste Unterlagen, Greifhilfen, Halter/Halterungen/Greifhilfen für Produkte der Körperhygiene, Schreibhilfen, Lesehilfen, Behindertengerechte Bedienelemente für elektrische Geräte
  • Applikationshilfen
    • z. B. Spritzen, Pens, Insulinpumpen, Infusionspumpen, Spritzenpumpen, Spülsysteme, Transnasale Ernährungssonden, Ernährungspumpen, Zubehör
  • Bade- und Duschhilfen
    • z. B. Badewannenlifter, Badewannensitze, Duschhilfen, Badewanneneinsätze, Sicherheitsgriffe, Aufrichtehilfen
  • Bandagen
    • z. B. Verschiedene Bandagen aus flexiblen Materialien
  • Bestrahlungsgeräte
    • z. B. Verschiedene Strahlungen, wie Gamma- und Röntgenstrahlen
  • Blindenhilfsmittel
    • z. B. Blindenstöcke, elektronische Hilfsmittel
  • Einlagen
    • z. B. Stützende Einlagen, Bettungseinlagen zur Entlastung, stützende, korrigierende oder entlastende Schaleneinlagen, Einlagen mit Korrekturbacken
  • Elektrostimulationsgeräte
    • z. B. Diverse Elektrostimulations- und Elektrotherapiegeräte
  • Gehhilfen
    • z. B. Gehgestelle, Gehwagen, fahrbare Gehhilfen mit Unterarmauflagen
  • Hilfsmittel gegen Dekubitus
    • z. B. Verschiedene Liegehilfen, Matratzen, Lagerungssysteme
  • Hilfsmittel bei Tracheostoma und Laryngektomie
    • z. B. Trachealkanülen
  • Hörhilfen
    • z. B. Verschiedene Hörgeräte
  • Inhalations- und Atemtherapiegeräte
    • z. B. Aerosol-Inhalationsgeräte, Sauerstofftherapiegeräte, Hilfsmittel zur Ohrbelüftung, Atemtherapie zur Schleimlösung, bzw. -elimination, Beatmungsgeräte zu intermittierenden und lebenserhaltenden Beatmung, Geräte zur Behandlung schlafbezogener Atmungsstörungen, Masken zur Adaption, respiratorischer Systeme, Atemgasbefeuchter
  • Inkontinenzhilfen
  • Kommunikationshilfen
  • Hilfsmittel zur Kompressionstherapie
    • z. B. Medizinische Kompressionsstrümpfe für Beine und Arme, Hilfsmittel zur Narbenkompression, Apparate zur Kompressionstherapie
  • Kranken-/ Behindertenfahrzeuge
    • z. B. Duschrollstühle, Toilettenrollstühle, Schieberollstühle, Rollstühle mit manuellen Antrieben, Elektrorollstühle, Elektromobile, Rollstühle mit besonderen Vorrichtungen, Rollstuhlantriebe, Treppenfahrzeuge, Reha-Wagen, Behinderungsgerechte Sitzelemente, Zubehör
  • Krankenpflegeartikel
    • z. B. behindertengerechte Betten, behindertengerechtes Bettenzubehör, Bettzurichtungen, Stechbecken
  • Lagerungshilfen
  • Messgeräte für Körperzustände, bzw. -funktionen
    • z. B. Lungenfunktionsmessgeräte, Blutdruckmessgeräte, Blutgerinnungsmessgeräte, Blutzuckermessgeräte, Personenwaagen
  • Mobilitätshilfen
    • z. B. Umsetz- und Hebehilfen, Aufstehhilfen, Lifter, Rampensysteme
  • Orthesen/Schienen
  • Beinprothesen
  • Sehhilfen
    • z. B. Brillengläser, Kontaktlinsen, vergrößernde Sehhilfen
  • Sitzhilfen
    • z. B. Sitzschalen, modulare Kindersitzsysteme, Therapiestühle, Autositze für Kinder mit Behinderungen
  • Sprechhilfen
    • Sprachverstärker, Tonerzeuger, elektronischen Sprechhilfen, Stimmersatzhilfen
  • Stehhilfen
    • z. B. Stehständer, Schrägliegebretter
  • Stomaartikel
  • Schuhe
    • z. B. Orthopädische Maßschuhe, Therapieschuhe, orthopädische Schuhzurichtungen an Konfektionsschuhen, diabetesadaptierte Fußbettungen für Menschen, die an Diabetes erkrankt sind, Zehen- und Mittelfußersatz
  • Therapeutische Bewegungsgeräte
  • Toilettenhilfen
    • z. B. Toilettensitze, Toilettenstützgestelle, Toilettenaufstehhilfen, Toilettenstühle, WC-Aufsätze mit Wascheinrichtung
  • Haarersatz
  • Epithesen
    • Vor allem zum optischen Ausgleich, nicht als Ersatz für Gliedmaßen, bzw. deren Funktionen
  • Augenprothesen
    • z. B. Kunstaugen
  • Brustprothesen
  • Armprothesen
  • Pflegehilfsmittel zur Erleichterung der Pflege
    • z. B. Pflegebetten, Pflegbettzubehör, Bettzurichtungen zur Pflegeerleichterung, spezielle Pflegebetttische, Sitzhilfen zur Pflegeerleichterung, Rollstühle mit Sitzkantelung, Lagekorrekturhilfen für Bettlaken
  • Pflegehilfsmittel zur Körperpflege/Hygiene und zur Linderung von Beschwerden
    • z. B. Bettpfannen, Urinschiffchen, Urinflaschen, wiederverwendbare saugende Bettschutzeinlagen, Waschsysteme, Lagerungsrollen
  • Pflegehilfsmittel zur selbständigeren Lebensführung und Mobilität
    • z. B. Hausnotruf, Hausnotrufsysteme, Gehhilfen, Rollatoren
  • Pflegehilfsmittel zur Linderung von Beschwerden
    • z. B. Lagerungsrollen zur Entlastungslagerung oder und Lageveränderung
  • Zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel
    • Bettschutz zum Einmalgebrauch
    • Desinfektionsmittel
      • Händedesinfektion
      • Flächendesinfektion
    • Einmalhandschuhe, bzw. Einweghandschuhe
    • Fingerlinge
    • Schutzschürzen
    • Mundschutz
  • Sonstige Pflegehilfsmittel
  • Verschiedenes
    • z. B. Kopfschutzsysteme, Läuse- und Nissenkämme, Kiefermuskeltrainer

Heute bestellt – morgen verschickt!

Stellen Sie jetzt Ihre individuelle Sanubi-Box mit Pflegehilfsmitteln zusammen – komplett kostenlos.

Jetzt kostenlos Pflegehilfsmittel erhalten
pflegehilfsmittel

Hilfsmittelkatalog: Wie funktioniert die Kostenübernahme?

Grundsätzlich können nur Hilfsmittel übernommen werden, die auch im Hilfsmittelkatalog aufgelistet ist. Somit stellt das entsprechende Nachschlagen des gewünschten Hilfsmittels den ersten Schritt auf dem Weg zur Kostenübernahme dar. Hat man das gewünschte Produkt im Hilfsmittelkatalog gefunden, kann man es bei der Versicherung beantragen. Der genaue Prozess unterscheidet sich dabei je nachdem bei welcher privaten Pflegeversicherung man einen Tarif abgeschlossen hat. Mitunter kann ein Attest vom Hausarzt oder einem anderen Arzt, bzw. einem Facharzt notwendig sein oder die Chancen auf eine Kostenübernahme erhöhen. Hat man den Antrag eingereicht, gilt es die Reaktion abzuwarten. In vielen Fällen ist eine Zuzahlung vom Versicherten nötig, auch wenn eine Übernahme der Kosten vorliegt. In der Regel liegte diese dann bei etwa 10 Prozent der Gesamtkosten.

Hilfsmittelkatalog: Die Alternative der privaten Pflegeversicherungen

Der Hilfsmittelkatalog ist die Alternative der privaten Pflegeversicherungen gegenüber dem Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenversicherungen, welches vom GKV-Spitzenverband verwaltet wird. Der Zweck beider Instrumente ist prinzipiell derselbe. Es geht nämlich darum im Hilfsmittelkatalog alle womöglich notwendigen Hilfsmittel aufzulisten und zu kategorisieren. Das Ziel ist dabei die Versorgung von Menschen mit Pflegebedürftigkeit oder anderen Einschränkungen. Wichtig zu beachten ist jedoch und das stellt einen Unterschied zum Hilfsmittelverzeichnis dar, dass der Hilfsmittelkatalog, dadurch, dass er von privaten Versicherungen herausgegeben wird, weniger Restriktionen unterliegt. Genauer gesagt, während das Hilfsmittelverzeichnis keine bindende Positivliste darstellt, kann es beim Hilfsmittelkatalog der jeweiligen privaten Krankenversicherung vorkommen, dass etwas nicht in der Form aufgelistet ist und man auch keine Chance hat das jeweilige Hilfsmittel dann zu beziehen. In diesem Sinne ist es umso wichtiger sich alle Modalitäten eines Tarifes durchzulesen, um dann die bestmögliche Entscheidung bei der Wahl des Versicherers treffen zu können.

Heute bestellt – morgen verschickt!

Stellen Sie jetzt Ihre individuelle Sanubi-Box mit Pflegehilfsmitteln zusammen – komplett kostenlos.

Jetzt kostenlos Pflegehilfsmittel erhalten
Pflegehilfsmittel box