Intensivpflege

Intensivpflege

Bei schweren Erkrankungen oder lebendsgefährlichen Unfällen ist die Intensivstation in vielen Fällen der Ort an dem die Betroffenen vor dem Schlimmsten bewahrt werden. Neben den medizinischen Maßnahmen, die in einer solchen Situation notwendig sind, muss auch die Pflege, genauer gesagt die stationäre Pflege bzw. Behandlungspflege, entsprechend angepasst werden. Dies hat viele verschiedene Gründe, da solche Pflegefälle sich grundlegend von regulären, wie sie beispielsweise in der häuslichen Pflege bzw. ambulanten Pflege vorkommen, unterscheiden. Nichtsdestotrotz gibt es auch eine ambulante Intensivpflege. Sanubi erklärt Ihnen im nachfolgenden Artikel alles Wichtige über alle Arten der Intensivpflege, wann diese notwendig ist und was diese beinhaltet.

Intensivpflege: Definition

Bevor man sich intensiver mit dem Thema Intensivpflege auseinandersetzt, gilt es zunächst einmal genau festzulegen, was man überhaupt unter Intensivpflege versteht. Deshalb hat Sanubi für Sie eine Definition von Intensivpflege vorbereitet:

“Intensivpflege ist ein Teilbereich der Pflege, genauer gesagt der Krankenpflege. Sie wird in der Regel im Zusammenhang mit der Intensivmedizin bzw. einer intensivmedizinischen Behandlung notwendig. In den meisten Fällen geschieht dies auf der Intensivstation einer vollstationären Einrichtung, wie beispielsweise einem Krankenhaus.”

Heute bestellt – morgen verschickt!

Stellen Sie jetzt Ihre individuelle Sanubi-Box mit Pflegehilfsmitteln zusammen – komplett kostenlos.

Jetzt kostenlos Pflegehilfsmittel erhalten
Pflegehilfsmittel box

Wann ist Intensivpflege notwendig?

Wie aus dem letzten Absatz hervorgegangen ist wird Intensivpflege hauptsächlich im Rahmen der Intensivmedizin auf der Intensivstation angewandt. In diesem Zusammenhang stellt sich nun die Frage, wann genau befindet sich eine Person in einer solchen Lage. Sanubi hat die wichtigsten Gründe für Sie zusammengefasst:

  • Es liegt eine Störung von einer oder mehrerer der folgenden Vitalfunktionen vor:
    • Atmung
    • Herz-Kreislauf
    • Neurologie
    • Temperatur
  • Die Betroffene Person befindet sich in einem Schock. Folgende Schockzustände existieren:
    • Septischer Schock
    • Hypovolämischer Schock
    • Kardialer Schock
  • Die Lungenfunktion ist eingeschränkt, beispielsweise durch:
    • Verletzungen
    • Vorerkrankungen (z. B. Asthma oder COPD)
  • Nachbeatmung nach schweren Operationen
  • Schwere Vergiftungen
  • Bewusstlosigkeit
  • Koma bzw. ein komatöser Zustand, wie etwa durch eine Schädelverletzung
  • Stoffwechselentgleisungen

Intensivpflege: Umfang und Behandlungsmöglichkeiten

Nachdem geklärt wurde wann die Intensivpflege bei einer Pflegebedürftigkeit notwendig wird, soll als nächstes beleuchtet werden welchen Umfang die Intensivpflege hat und welche Behandlungsmöglichkeiten es dementsprechend gibt. Sanubi hat für Sie eine Liste der wichtigsten Behandlungen und Hilfestellungen, die im Rahmen der Intensivpflege durchgeführt werden, aufgestellt:

  • Bedienung von Apparaten bzw. Maschinen, zur Lebenserhaltung und Genesung der Patienten, wie beispielsweise Überwachungsmonitore, Beatmungsgeräte, Infusionspumpen oder Dialysegeräten
  • Verabreichen von Medikamenten
  • Überwachung der Vitalsituation des Patienten und falls notwendig eine Intervention
  • Infusionen setzen
  • Körperpflege des Patienten
  • Sterbebegleitung, evtl. auch im Rahmen einer Palliativpflege
  • Psychologische Betreuung des Patienten, sowie der Angehörigen bzw. pflegenden Angehörigen soweit möglich
  • Wechseln von Verbänden
  • Wundversorgung
  • Tubuspflege
  • Vornehmen kleinerer invasiver Eingriffe, wie beispielsweise das Legen eines Blasenkatheters, einer Magensonde oder eines peripheren venösen Zugangs
  • Endotracheales Absaugen
  • Lagerungsbehandlung
  • Mobilisation des Patienten, auch zur Verhinderung der Bildung eines Dekubitus
  • Assistenz bei medizinischen Eingriffen, wie etwa Anlegen eines zentralen Venenzugangs oder einer Bronchoskopie
  • Transport zu Untersuchungen, wie beispielsweise eines MRT, eines CTs oder ähnlichem
  • Folgen und ausführen ärztlicher Anweisungen

Heute bestellt – morgen verschickt!

Stellen Sie jetzt Ihre individuelle Sanubi-Box mit Pflegehilfsmitteln zusammen – komplett kostenlos.

Jetzt kostenlos Pflegehilfsmittel erhalten
pflegehilfsmittel

Ambulante bzw. außerklinische Intensivpflege

Bisher wurde hauptsächlich die klinische Intensivpflege thematisiert, es gibt jedoch auch im ambulanten Bereich eine Intensivpflege, welche in der Regel ganz einfach ambulante Intensivpflege oder außerklinische Intensivpflege genannt wird. Diese Form der Intensivpflege ist grundsätzlich nicht für alle Patienten geeignet oder von Vorteil. In folgenden Fällen stellt die ambulante bzw. außerklinische Intensivpflege eine gute Alternative dar:

  • Patienten, die an einem Tumor erkrankt sind
  • Beatmungspflichtige Patienten
  • Patienten, die sich in einem Wachkoma befinden
  • Menschen mit Querschnittlähmung
  • Patienten, die unter einer Herzrhythmusstörung leiden
  • Patienten, die an neurologischen Krankheiten leiden oder bewusstlos sind bzw. im Koma liegen

Durchgeführt wird die Pflege in der Regel von einem Intensivpflegedienst, der die Intensivpflegebedürftigen zu Hause bestmöglich versorgt. Die Pflegekräfte bilden sich zusätzlich zur 3-jährigen Ausbildung auch in der Ersten Hilfe und Reanimation weiter.

Intensivpflege ist der erste Schritt zur vollständigen Genesung

Intensivpflege ist ein zentraler Bestandteil der Intensivmedizin bzw. der intensivmedizinischen Behandlung auf der Intensivstation. Sie stellt damit den ersten Schritt zu einer Genesung, im besten Fall vollständigen Genesung von Krankheiten, Unfällen oder sonstigen negativen Ereignissen dar. Dementsprechend wichtig ist es die Intensivpflege ernst zu nehmen und sorgfältig auszuführen. Aus diesem Grund ist es auch sehr wichtig, dass die Intensivpflege nur von gut ausgebildeten und hochqualifizierten Fachpersonal, wie examinierten Krankenschwestern, Krankenpflegern oder Altenpflegern durchgeführt wird. In diesem Sinne ist es auch ratsam das Fachpersonal mit dem notwendigen und wohlverdienten Respekt zu behandeln. Eine gute Intensivpflege kann nämlich einen ausschlaggebenden Unterschied darstellen.

Heute bestellt – morgen verschickt!

Stellen Sie jetzt Ihre individuelle Sanubi-Box mit Pflegehilfsmitteln zusammen – komplett kostenlos.

Jetzt kostenlos Pflegehilfsmittel erhalten
Pflegehilfsmittel box